«Upcoming»-Nachwuchspreis an Maxime Pillonel
«Upcoming»-Förderpreise

«Upcoming»-Nachwuchspreis an Maxime Pillonel

  News News
22 Jan 2017

Die 52. Solothurner Filmtage haben die «Upcoming»-Förderpreise vergeben. Der mit CHF 15'000.- dotierte Nachwuchspreis SUISSIMAGE / SSA geht an Maxime Pillonel für «Martien» (im Bild von links: Dominique de Rivaz, Maxime Pillonel, David Rhis, Christoph Schaub). Maxime Pillonel wurde 1992 in Genf geboren. Er studierte an der ECAL (Ecole Cantonale d’Art de Lausanne) und an der Westschweizer Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst (HES-SO). «Martien» ist sein erster Kurzfilm.
Die Entwicklungsbeiträge des «Upcoming Lab» erhalten Flurin Giger für «Noëlle» und Elie Grappe für «Olga».
Für den «Best Swiss Video Clip» 2017 sind «Space Diaspora», «Landscape Escape», «MeTube2: August sings Carmina Burana», «Gymnastique» und «Mazdâ» nominiert. Die Publikumspreise des Trickfilm-Wettbewerbs holen «Analysis Paralysis», «Au revoir Balthazar» und «Novembre». Die Preisverleihung fand im Rahmen der «Upcoming Award Night» im Kino im Uferbau statt. Das Programm «Upcoming» wird unterstützt vom Migros-Kulturprozent. (Solothurner Filmtage / kah)

 

 

Zurück zur Liste