«Die göttliche Ordnung» und «Docteur Jack» gewinnen

«Die göttliche Ordnung» und «Docteur Jack» gewinnen
Hauptpreise an den Solothurner Filmtagen

«Die göttliche Ordnung» und «Docteur Jack» gewinnen

  News News
27 Jan 2017

Die 52. Solothurner Filmtage gingen gestern mit der Verleihung des «Prix de Soleure» und des «PRIX DU PUBLIC» zu Ende. Ausgezeichnet wurden «Die göttliche Ordnung» von Petra Volpe und «Docteur Jack» von Benoît Lange und Pierre-Antoine Hiroz. In den vergangenen acht Tagen wurden gemäss einer Hochrechnung von Donnerstagmorgen mit 65'000 Eintritten gleich viele Festivaleintritte wie im Vorjahr gezählt. 

Den «Prix de Soleure» nahm die Regisseurin Petra Volpe (Bildmitte) für «Die göttliche Ordnung» entgegen. Damit gewinnt erstmals ein Spielfilm den Jurypreis der Solothurner Filmtage. Sabine Gisiger, Anatole Taubman und Cornelio Sommaruga begründeten ihren Entscheid mit dem Mut der Regisseurin, ein dramatisches Kapitel der Schweizer Geschichte in einer erfrischenden Komödie zu erzählen. Petra Volpe habe ein ausgezeichnetes Drehbuch geschrieben und es sei ihr gelungen, ein grossartiges Schauspiel-Ensemble zu vereinen.

Die mit CHF 60'000.- dotierte Auszeichnung wird getragen vom Fonds «Prix de Soleure» sowie dem Kanton und der Stadt Solothurn. Die Preissumme geht je zur Hälfte an Regie und Produktion (Zodiac Pictures). «Die göttliche Ordnung» startet im Verleih von Filmcoopi am 9. März 2017 in den Kinos der deutschsprachigen Schweiz.

Benoît Lange und Pierre-Antoine Hiroz erhielten für «Docteur Jack» den mit CHF 20'000.- dotierten Publikumspreis. Der «PRIX DU PUBLIC» wurde von der Festival-Hauptsponsorin Swiss Life in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen zum elften Mal verliehen. Die Preissumme geht je zur Hälfte an Regie und Produktion (Point Prod'). «Docteur Jack» startet im Verleih von Adok Films am 16. März 2017 in den Kinos der deutschsprachigen Schweiz. (Solothurner Filmtage)

Zurück zur Liste