Rückbesinnung auf analoge Technik
Filmtechnik

Rückbesinnung auf analoge Technik

  News News
10 Feb 2017

Kodak Alaris hat Anfang Januar an der Consumer Electronics Show in Las Vegas angekündigt, den Farbdiafilm Kodak Professional Ektachrome wieder auf den Markt zu bringen. Der Farbdiafilm wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2017 für Kleinbildkameras erhältlich sein. Der Kodak Ektachrome Film war einer der beliebtesten Diafilme, bevor dessen Produktion 2012 eingestellt wurde. Das zunehmende Interesse an der analogen Fotografie und die steigende Nachfrage nach Filmen hat Kodak Alaris dazu bewogen, den Film wieder neu ins Sortiment aufzunehmen. Zudem will die Eastman Kodak Company auch den Kodak Ektachrome Super 8 Film zusammen mit einer Super 8 Filmkamera wieder auf den Markt bringen. Mit einer neuen Super-8-Kamera will Kodak den analogen Film ins digitale Zeitalter rücken. Die Retro-Kamera nimmt wie einst in den 1960er- und 1970er-Jahren auf 8-Millimter-Filmstreifen auf.

Die Kamera soll im Frühjahr auf den Markt kommen und eine «analoge Renaissance» einleuten, die Kodak für die Filmtechnik bereits im vergangen Jahr ausgerufen hat, wie die NZZ schreibt. Seine erste Super-8-Kamera hatte das Unternehmen im Jahr 1965 vorgestellt und damit das Hobbyfilmen revolutioniert. Kodak zitiert für seine «Analog Renaissance»-Kampagne mit Super 8 auch Regisseure wie Christopher Nolan, Steven Spielberg oder Quentin Tarantino. Die erste Filmkamera der neuen Super-8-Ära soll zu einem Preis von 2000 Dollar herauskommen. Wann die angekündigten Standard-Versionen folgen, ist noch nicht bekannt.

www.kodak.com

 

Zurück zur Liste