Filme abseits vom Konventionellen
Videoex 2017

Filme abseits vom Konventionellen

  News News
18 May 2017

Am 20. Mai 2017 geht das Internationale Experimentalfilm & Video Festival Videoex in die 19. Runde. Während neun Tagen werden in Zürich Experimentalfilme und Videos an der Schnittstelle von Film und Kunst präsentiert. Mit Mexiko als Gastland gewährt das Festival einen breiten Einblick in das mexikanische Experimentalfilmschaffen. Der CH-Fokus zeigt Filme von Werner von Mutzenbecher.

Das Programm zum Gastland México präsentiert neben den Werken zeitgenössischer bedeutender Künstler wie Carlos Amorales, Francis Alÿs und Teresa Margolles auch Filme der drei weltbekannten Wahlmexikaner Sergei Eisenstein, Luis Buñuel und Alejandro Jodorowsky. Hierzulande erst noch zu entdecken sind die Rebellen der 1960er Jahre Rubén Gámez und Gelsen Gas, die mit «Coca-Cola en la sangre» und «Anticlimax» die beiden Meilensteine der cineastischen Gegenkultur in Mexiko setzten. Zwei weitere Highlights sind die Programme der renommierten Künstlerin und feministischen Filmemacherin Ximena Cuevas und der Live Act des radikalen Performance-Künstlers Guillermo Gómez-Peña.

Im Rahmen des Spezialprogrammes werden unter anderem der neue 3D-Film «August» des renommierten israelischen Künstlers Omer Fast gezeigt, der kontroverse Kultfilm «Les maîtres fous» des französischen Filmemachers und Anthropologen Jean Rouch und der einzige Kinofilm des irischen Schriftstellers Samuel Beckett mit Buster Keaton in der Hauptrolle.

Im CH-Fokus präsentiert Videoex eine Auswahl aus dem 50-jährigen filmischen Schaffen von Werner von Mutzenbecher (geb. 1937). Der filmende Maler und Autor benutzt die Kamera wie einen Bleistift, um Eindrücke festzuhalten oder um neue Welten zu entwerfen.

Der Schweizer und der Internationale Wettbewerb geben einen Überblick über das aktuelle, vielschichtige Experimentalfilm- und Videoschaffen des letzten Jahres im In- und Ausland. (Videoex/kah)

Bild: «Notown» (FR/CH 2016) von Emmanuelle Bayart und Timo Kirez aus dem Schweizer Wettbewerb. 

www.videoex.ch

 

Zurück zur Liste