Fokus Brexit am Fantoche
15. Internationales Festival für Animationsfilm

Fokus Brexit am Fantoche

  News News
14 Aug 2017

Mit dem Fokus Brexit thematisiert das Fantoche-Festival (5. bis 10. September) Grossbritanniens Rolle innerhalb von Europa aus künstlerischer Sicht. 24 Wettbewerbsbeiträge stammen aus der Schweiz.

Mit dem Aufschwung der Kreativen sowie vielen internationalen Preisen werden die 1990er-Jahre als das goldene Zeitalter der Britischen Animation gesehen. In Baden wird das gefeiert: Das Programm bietet einen breiten Einblick in die britische Animationslandschaft, die keineswegs von Briten allein, sondern von jungen Menschen aus ganz Europa – auch der Schweiz – mitgestaltet wurde: «Our Europeans» heisst dieser Programmteil. «True Brit» wirft die Frage auf, ob der britische Animationsfilm nun einen besonderen lokalen Charakter besitzt oder nicht. Zudem präsentiert der renommierte Filmemacher und Aardman-Mitgründer Peter Lord mit einer «Carte Blanche» seine persönliche Auswahl an Filmen.

81 Kurzfilme sind in den Wettbewerben, 24 davon aus der Schweiz. Der «Hors Concours» erweitert das Spektrum mit politischen, witzigen oder tiefgründigen Animationsfilmen. Das Fantoche-Festival zeigt ausserdem 17 aktuelle Langfilme – inklusive mehreren Schweizer Kino-Premieren.  

Interaktiv und 360° geht es im Programmpunkt «Animation Multimedial» ab: Augmented und Virtual Reality beeinflussen auch die Animationsfilmwelt und öffnen Perspektiven. Ein Industry Day, Workshops und Happenings bieten Platz für Begegnungen und Inspiration. (Mitteilung Fantoche / kah)

Das Programm findet sich HIER

Bild: In a Nutshell (CH 2017) von Fabio Friedli, Schweizer Wettbewerb

www.fantoche.ch

 

 

Zurück zur Liste