LeKino-Lab zeigt Filme von Schweizer Filmstudenten
Kurzfilm-Wettbewerb

LeKino-Lab zeigt Filme von Schweizer Filmstudenten

  News News
10 Nov 2017

Die unabhängige Schweizer Video-on-Demand-Plattform leKino.ch organisiert mit leKino-Lab erstmals einen Hochschul-übergreifenden Wettbewerb für Filmstudierende. Dazu arbeitet sie mit den vier kantonalen Filmhochschulen HEAD (Genf), ECAL (Lausanne), ZHdK (Zürich) und HSLU (Luzern) zusammen. Ziel ist es, die Arbeit der Studierenden einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und den Austausch zwischen den Hochschulen zu fördern.

Zwischen dem 1. und dem 30. November 2017 werden insgesamt 20 Kurzfilme von Film-Studierenden im Bachelor-Studiengang auf der Plattform leKino.ch online gestellt. Die User können nach der Registrierung auf der Plattform die Filme kostenlos anschauen und danach abstimmen. Die Jury, bestehend aus fünf Fachleuten der Kulturszene, wird Anfang Dezember die Preise der fünf Kategorien „Bester Kurzfilm“, „Beste Kamera “, „Beste Filmmusik“, „Bestes Drehbuch“ und „Publikumspreis“ verleihen. Dabei gelten die Sieger der Online-Voten als zusätzliche Stimme für die Bewertung der Filme. Die Gewinner und Gewinnerinnen der jeweiligen Kategorie bekommen eine Auszeichnung sowie einen von den Event-Partnern gespendeten Preis. Die Preisverleihungsfeier wird Ende Jahr in Genf stattfinden.
 

Die Jury:

• Emil Steinberger – Komiker und Schauspieler, www.emil.ch

• Jean-Luc Bideau – Schauspieler

• Monika Schärer – Moderatorin, Sprecherin, Produzentin, Regisseurin. http://www.frontfrau.ch

• Julie Evard – Kulturfachjournalistin

• Philippe Congiusti – Produzent und Moderator
 

Preise:

• Bester Kurzfilm: Gutschein von On Line Vidéo SA (Dienstleistung im Bereich Bildnachbearbeitung) im Wert von 12'000 Franken

• Beste Kamera: Gutschein von Visuals SA (Dienstleistung im Bereich Kamera-, Beleuchtungsund Hardwarematerial) im Wert von 3‘500 Franken

• Beste Filmmusik: Gutschein von Studio Masé (Dienstleistung im Bereich Ton-Nachbearbeitung) im Wert von 3‘000 Franken

• Bestes Drehbuch: Füllfederhalter von Caran d’Ache im Wert von 1'000 Franken

• Publikumspreis: ein Kino-Pass von leKino.ch im Wert von 200 Franken 

(Mitteilung LeKino.ch)

www.lekino.ch

Photo: « Immersion » von Lalita Brunner

 

Zurück zur Liste